Blogs

Blogs
Nach Blogeinträgen suchen:
5.401
Blogeinträge insgesamt

Falsche und Wahre Freunde

Martin D. | 20.07.2008 Aufrufe Symbol 21 Kommentare Symbol 0

Falsche Freunde: Fragen nie nach Essen
Wahre Freunde: Sind der Grund, warum du nichts zu essen hast.

Falsche Freunde: Nennen deine Eltern Frau/Herr
Wahre Freunde: Nennen deine Eltern Mom/Dad

Falsche Freunde: Holen dich aus dem Knast und sagen dir, was getan hast, war falsch.
Wahre Freunde: Sitzen in der Zelle neben dir und sagen: Scheiße...wir habens verkackt...war aber verdammt lustig!

Falsche Freunde: Haben dich noch nie weinen sehen.
Wahre Freunde: Weinen mit dir.

Falsche Freunde: Borgen sich Sachen für ein paar Tage von dir und bringen sie zurück.
Wahre Freunde: Behalten deinen Kram so lange, dass sie vergessen, dass sie dir gehören.

Falsche Freunde: Wissen ein paar Sachen über dich.
Wahre Freunde : Könnten ein Buch über dich schreiben mit wörtlichen Zitaten von dir.

Falsche Freunde: Werden dich stehen lassen, wenn die Menge das tut.
Wahre Freunde: Werden der kompletten Menge in den Arsch treten, die dich stehen gelassen hat.

Falsche Freunde: Klopfen an deiner Tür.
Wahre Freunde: Kommen einfach rein und sagen: Ich bin zu Hause!

Falsche Freunde: Bleiben für ne Weile.
Wahre Freunde: Bleiben ein Leben lang.

Falsche Freunde: Nehmen dir deinen Drink weg, wenn sie denken, du hattest genug.
Wahre Freunde: Schauen dir zu, wie du vollbreit durch die Gegendtorkelst und sagen: Du Pussy, trink das aus, du weißt wir verschwenden nichts!

Falsche Freunde: Werden die Person, die Scheiße über dich erzählt, blöd vollabern.
Wahre Freunde: Werden sie

wer mich so sperrt ...

Klugscheißer | 24.07.2008 Aufrufe Symbol 28 Kommentare Symbol 5

f?r die, die mit Sarkasmus nicht umgehen k?nnen^^
Da die Leute die hier Blogs schreiben immer weicher werden und nicht mal W?rter/S?tze abk?nnen, gebe ich ihnen die Ehre sich auf meinen Blog zu verewigen. Ich m?chte mir so selbst eine ?bersicht machen, wer mich lieber kindisch sperrt als schlagfertig zu antworten. Wenn ich wirklich jemanden zu nah gekommen bin und/oder jemanden auf irgend einer weise beleidigt haben sollte m?chte ich mich aufrichtig entschuldigen. ^^

als hundebistzer teilen wahrscheinleich viele die ansicht

Engelchen^16 | 01.09.2008 Aufrufe Symbol 2.818 Kommentare Symbol 1

Gedanken eines Hundehalters

Liebe Mitmenschen, die ihr keine Hunde habt UND (ich betone UND) diese auch nicht leiden könnt!Ihr habt ja so Recht!

Was sind wir Hundebesitzer nur für ein schreckliches Volk?
Und zwar alle. Egal, ob Dackelbesitzer, Kampfhund-, Mischlings-, Doggen- oder Mopsbesitzer.
Wir sind alle schlechte Menschen und schlechte Menschen haben keine guten Hunde.
Und ja: unsere Hunde haben Zähne, also sind sie böse!

Es tut mir so leid! Ich möchte mich entschuldigen und euch mitteilen, dass ich aus meinen Fehlern gelernt habe:

1. Ich werde mich nie wieder auf einem öffentlichen Waldweg aufhalten, wenn ihr, liebe Fahrradfahrer, diesen benutzen möchtet. Dabei finde ich es völlig in Ordnung, wenn ihr nicht klingeln, nicht bremsen, geschweige denn eine kleine Kurve um mich und meinen Hund herum fahren wollt. Der Wald gehört Euch!

2. Ich werde nie wieder einem schlecht gelaunten Rentner widersprechen, der mich mit übelsten Schimpfworten belegt, weil ich einen Hund habe (der an der Leine neben mir läuft und den Rentner nicht mal angeatmet hat!). Rentner dürfen das. Rentner müssen auch nicht grüßen, schon gar keine Hundebesitzer.

3. Ich finde es völlig in Ordnung, wenn im Sommer Heerscharen von Menschen in die Naherholungswälder einfallen und dort ungehemmt ihre Notdurft verrichten. Menschen dürfen das. Ich erkläre meinem Hund, dass es unfein ist, menschliche Hinterlassenschaften in der Nähe des Wegesrandes aufzuspüren. Menschen finden das ekelig! Nur Hundebesitzer müssen Kottüten bei sich tragen.

4. Liebe Mütter! Natürlich dürft ihr Euren Kindern im Wald die Windeln wechseln. Das ist ja auch völlig legal. Bei all den mütterlichen Pflichten ist es wirklich auch zuviel verlangt, die Windeln in die nächste Mülltonne zu werfen. Werft sie ruhig in die Büsche. Dann frisst mein Hund eben heute mal frisches Baby-Häufchen. Das bringt Abwechslung auf den Speiseplan!

5. Liebe Mitmenschen, die ihr so romantisch in freier Natur grillt. Natürlich ist man danach viel zu müde, um seinen Müll wieder mitzunehmen. Das ist ja völlig verständlich! Nicht wahr, liebes Ordnungsamt? Da kneift man gerne mal ein Auge zu. Mein Hund, der dankenswerter Weise ja TEILWEISE ohne Leine laufen darf (Danke, Danke! Danke!) kann sich nie entscheiden, ob er zuerst in eine zertrümmerte Bierflasche treten oder an Euren Grillresten ersticken soll!

6. Liebe Jogger, natürlich habt ihr Recht. Im Wald muss man nie mit unvorhersehbaren Dingen rechnen. Im Wald dürfen weder Kinder, langsame ältere Menschen, noch Hunde Euren Weg kreuzen und euch nötigen, euer Tempo zu drosseln oder einen kleinen Ausfallschritt zu machen. Der Wald gehört Euch! Wir Hundebesitzer können unserem Hund ja auch einfach auf einem Laufband im Wohnzimmer Bewegung verschaffen!

7. Ich erwarte nie wieder, dass man höflich Danke sagt, wenn ich meinen Hund am Wegesrand ins Platz lege, damit eine Gruppe laut klappernder Nordic Walker ungestört ihres Weges ziehen kann. Nordic Walker müssen nicht Danke sagen. Niemand muss Danke zu mir sagen. Ich bin ein Hundebesitzer!

Liebe Mitmenschen, ich bilde meinen Hund aus und bringe ihm Gehorsam bei, damit er im Wald nicht atmet, wenn sich uns ein Nicht-Hunde-Mögender-Mensch nähert.
Ich habe meinem Hund beigebracht, liegen zu bleiben, wenn eine ängstliche Person sich uns nähert, damit wir anschließend beschimpft werden.

Ich nehme gerne Rücksicht auf meine Mitmenschen, ohne ähnliches zurück zu erwarten!

Und noch eins: Liebe wohlwollende Rentner und Hunde-Mögende Mitmenschen! Ich weiß, dass es Euch gibt. Vereinzelt habe ich Euch auch schon getroffen. Gerne würde ich mich öfter mit euch unterhalten und mein Hund mag es, wenn ihr ihn streichelt. Leider sind wir immer auf der Flucht! Nehmt es uns nicht übel, wenn wir uns andauernd hinter irgendwelchen Büschen verstecken. Verratet uns nicht!

Wir sind illegale Waldbesucher!

Danke!

Verrahten und Verkauft

Lex11 | 08.10.2008 Aufrufe Symbol 24 Kommentare Symbol 1

Es war an diesem einen Tag, ich weis nicht ob ich drüber reden mag. Diese zeit ist lange her, doch müsste ich lügen würde ich sagen ich hasse dich sehr. Du warst mein freund mein Vater mein Lehrer, doch an dich zu denken fällt mir irgendwie immer schwerer. Wir wissen alle du hast scheiße gebaut, hast ziemlich vielen menschen das vertrauen geraubt. Doch ich sah es in deinen augen ich sah es in deinem blick, der gedanke daran macht dich bestimmt heute noch verrrückt. Du weist ich hab damals immer zu dir gestanden, du standest mir näher als manche verwanten. Ich bin mit dir im übertragenen sinne durch die Hölle gerannt, doch wenn ich dich seh ist der alte gedanke enpflamt. Wie gerne würde ich diese alte zeit wieder leben lassen, mit euch lachen mit euch feiern und keine Party verpassen. Doch nun bist du meun Freund Kilometer weit weg, ich könnte dir schreiben dich anrufen es hat keinen zweck. Du hattest es mir damals schon versprochen, doch ich wollte nicht hören es nicht glauben und hab unsere Freundschaft gebrochen. Es tut mir leid ich sag es in diesem Schreiben, wärst du damals an diesem Tag nicht an der Busse gewesen würde ich immer noch in der ganzen scheiße hängen bleiben. Du hast mich erzogen und groß gezogen, warst immer nur ehrlich und hast mich nie belogen. Deine hoffnung hattest du in mich gesetzt, ich hab hab es nicht kapiert aber jetzt nach vielen Jahren hab ich es gecheckt.
Mein Freund mein bruder nein du Bist mein Vater für dieses verkorkste leben, ich danke dir von ganzen Herzen denn ohne dich würde es diesen Menschen der ich jetzt bin nicht geben.

PeAcE... Du bleibst für immer mein Bruder

das wünsch ich mir!!!!

Puke88 | 28.12.2008 Aufrufe Symbol 396 Kommentare Symbol 7

Ich will DICH... ....und das für immer! Ich möchte in den richtigen Momenten süß gefunden werden. Ich will Wasserschlachten beim Zähneputzen machen und mich vor der großen bösen Welt in deine Arme flüchten können und meine Tränen getrocknet bekommen. Ich möchte solange gekitzelt werden, bis ich keine Luft mehr bekomme und beim Frühstücken unterm Tisch füßeln. Ich will beschützt werden und beschützen. Ich möchte dass mir vor Glück die Tränen kommen und will Schmetterlinge im Bauch haben wenn's an der Tür klingelt und du endlich da bist. Ich will mir Geschichten erzählen lassen, die irgendwann einmal wirklich passieren werden und welche, die erfunden sind. Ich will, dass ich mich ohne dich nicht vollständig fühle, weil ich süchtig bin nach deiner Nähe. Ich will aufgefangen werden und immer für dich da sein. Ich will bis in den Morgen reden und um jede Sekunde, die du länger bei mir bleibst feilschen und gewinnen! Ich möchte verregnete Sonntage mit dir im Bett verbringen und mir mit dir die Sonne auf die Nase scheinen lassen. Es soll sich richtig anfühlen neben dir aufzuwachen und neben dir einzuschlafen. Ich will in mich in deinen Augen verlieren und mich zu Hause fühlen. Ich möchte dämlich grinsen müssen, weil es dich in meinem Leben gibt. Ich möchte dir die fehlende Hälfte sein und dir vertrauen können. Meine T - Shirts sollen auf der Wäscheleine neben deinen hängen und deine Stimme soll mir Gänsehaut machen. Ich will dein Fels in der Brandung sein, und wenn ich 80 bin will ich in meinem Schaukelstuhl sitzen und meinen Enkeln erzählen, wie es war, als wir uns das erste Mal geküsst haben... will beschwipst sein vor Glück und ungeduldig aufs Telefon starren bis du endlich anrufst. Ich will mich hineinstürzen in Herzklopfen, leuchtende Augen und Schlaflosigkeit. Ich will spüren wie die Schmetterlinge in meinem Bauch Loopings fliegen. Ich will mich in deinen Augen verlieren, mich von deiner Stimme berühren lassen, dich riechen und mich von deinem Duft hypnotisieren lassen, Berührungen die mich elektrisieren... Ich will deine T-Shirts klauen und in ihnen schlafen wenn du nicht bei mir bist. Ich will, dass du mich trotz meiner Ecken und Kanten und meiner Fehler liebst. Ich will das unwahrscheinliche Gefühl genießen können, dass wir das Unmögliche möglich machen können, dass wir das Zusammensein genießen können wie nichts anderes auf der Welt. Ich will dass wir uns streiten und verstehen, will mit dir lachen und mich ernsthaft unterhalten. Ich möchte mit dir tiefsinnige Diskussionen führen und über die albernsten Dinge lachen können. Aber vor allem will ich eins: Dich endlich finden!

Mein persönlicher Himmel

LeCoeurDuCiel Das Herz des Himmels | 12.02.2009 Aufrufe Symbol 16 Kommentare Symbol 0

die Kälte
Ich sitze wieder hier,
zum wievielten Mal kann ich nicht sagen.
ich komme oft her
hier bin ich dem Meer so nahe und der Einsamkeit
weg von zu Hause
und weg von meiner alltäglichen Welt
hier existiere nur ich
nur Anni
mit ihren Gedanken
die Kälte kriecht in meine Sachen
ich spüre die Einsamkeit hier draußen
und schaue aufs Wasser
zum unzähligsten Mal wünsche ich mir
dass mir Flügel wachsen
und ich dahin gleite
dicht an der Wasseroberfläche
dem Leben entfliehen und auch
wenn es nur für ein paar Stunden ist
Ich habe vielen Menschen weh getan
Sie hatten Angst um mich
Ich bereite ihnen Kummer und Sorgen
Ihnen ist mein Leben wichtiger als mir
Früher war ich der Engel der Hoffnung
Hab den Leuten geholfen
Ihnen ein Lächeln ins Gesicht gezaubert
Doch heute sehe ich keine Hoffnung mehr
Dass Feuer in meinen Augen ist erloschen
Man kann mir tief in die Seele blicken
Und findet nur Schmerz und Trauer
Alle geliebten Menschen haben mich verlassen
Und vergessen
Und so sitzt die vergessene Seele wieder hier
Allein in ihrer Welt
Mit dem Wunsch zu fliegen
Die Kälte um sich herum
Menschen gehen an mir vorbei
Würdigen mich eines Blickes
Und ziehen weiter
Ich frage mich
Bin ich Schuld?
Habe ich mir das alles selber verbaut?
Bin ich der Henker meiner eigenen Seele?
Oder gibt es jemanden der mir das Glück verwehrt?
Spürt ihr die Kälte?
Sie schleicht um mich
Sie versucht mich einzunehmen
Ich wehre mich,
weiß aber nicht warum
viele sagen ich habe aufgehört zu kämpfen
doch ich finde ich kämpfe
sonst wäre ich nicht mehr hier
dieser Ort ist mein Seelenheil
nie wollte ich mich hier umbringen
obwohl es so leicht wäre
aber hier trennt sich meine Seele von meinem Körper
und ist Frei
nur mein Körper bleibt zurück
bis die Kälte unerträglich wird
nach Stunden geh ich dann wieder nach hause
liege zu Hause auf meinem Bett
und wünsche mich an den Seelenlosen Ort zurück
wo ich nicht lachen muss
nicht weinen kann
wo ich mich auflöse um die angefressene Seele
ein paar Stunden Freiheit zu schenken
bis sie zu meinem kranken Herz zurück wandert..

gesellschaftlich

Haydee85 | 19.03.2009 Aufrufe Symbol 16 Kommentare Symbol 3

Ich habe gelernt

Leid zu ertragen,
Schmerz zu verbergen
und mit Tränen in den Augen zu lachen...

...nur um den anderen zu zeigen,
dass es mir "gut" geht
und um sie glücklich zu machen!

gewaltfreie Kommunikation

Haydee85 | 20.03.2009 Aufrufe Symbol 11 Kommentare Symbol 3

Was ich in meinem Leben will, ist Einfühlsamkeit, ein Fluss zwischen mir und anderen,
der auf gegenseitigem Geben und Nehmen beruht.


Worte sind Fenster
(oder sie sind Mauern)

Ich fühle mich so verurteilt von deinen Worten,
Ich fühle mich so abgewertet und weggeschickt,
Bevor ich gehe, muss ich noch wissen,
Hast du das wirklich so gemeint?
Bevor ich meine Selbstverteidigung errichte,
Bevor ich aus Verletzung und Angst heraus spreche,
Bevor ich diese Mauer aus Worten baue,
Sage mir, habe ich richtig gehört?
Worte sind Fenster oder sie sind Mauern,
Sie verurteilen uns oder sprechen uns frei.
Wenn ich spreche und wenn ich zuhöre,
Licht der Liebe, scheine durch mich hindurch.
Es gibt Dinge, die ich sagen muss,
Dinge, die mir so viel bedeuten.
Wenn sie durch meine Worte nicht klar werden,
Hilfst du mir, mich freizusprechen?
Wenn es so schien, als würde ich dich niedermachen,
Wenn du den Eindruck hattest, du wärst mir egal,
Versuch doch bitte, durch meine Worte hindurch zu hören
Bis zu den Gefühlen, die wir gemeinsam haben.

Verurteile nicht, und du wirst nicht verurteilt werden. Denn wenn du andere verurteilst,
so wirst du selbst verurteilt werden.

Ich kann damit umgehen, wenn du mir sagst,
was ich tue oder nicht tue.
Und ich kann damit umgehen, wenn du interpretierst.
Aber bitte vermische beides nicht miteinander.

Wenn du ein Problem durcheinander bringen willst,
kann ich dir sagen, wie das geht:
Vermische das, was ich tue,
mit deiner Reaktion darauf.

Sag mir, dass du frustriert bist,
wenn du die ungemachte Hausarbeit siehst.
Aber mich „unverantwortlich" schimpfen
Motiviert mich überhaupt nicht.

Und sag mir, dass du dich verletzt fühlst,
wenn ich „nein" sage zu deinen Annäherungsversuchen.
Aber mich einen frigiden Mann zu schimpfen
Erhöht deine Chancen bei mir nicht gerade.

Ich kann damit umgehen, wenn du mir sagst,
was ich tue oder nicht tue.
Und ich kann damit umgehen, wenn du interpretierst.
Aber bitte vermische beides nicht miteinander.

Ich habe noch nie einen faulen Mann gesehen;
Ich habe schon mal einen Mann gesehen,
der niemals rannte, während ich ihm zusah,
und ich habe schon mal einen Mann gesehen,
der zwischen Mittag- und Abendessen manchmal schlief,
und der vielleicht mal zu Hause blieb an einem Regentag,
aber er war kein fauler Mann.
Bevor du sagst, ich wäre verrückt,
denk mal nach, war er ein fauler Mann oder hat er nur
Dinge getan, die wir als „faul" abstempeln?

Ich habe noch nie ein dummes Kind gesehen;
Ich habe schon mal ein Kind gesehen, das hin und wieder
Etwas gemacht hat was ich nicht verstand,
oder etwas anderes gemacht hat, als ich geplant hatte;
ich habe schon mal ein Kind gesehen,
das nicht dieselben Orte kannte wie ich,
aber das war kein dummes Kind
bevor du sagst, es wäre dumm,
denk mal nach, war es ein dummes Kind,
oder hat es einfach nur
andere Sachen gekannt als du?

Ich habe mich so intensiv wie nur möglich umgesehen,
habe aber nirgendwo einen Koch entdecken können;
ich habe jemanden gesehen, der Zutaten kombiniert hat,
die wir dann gegessen haben.
Jemanden, der den Herd angemacht und aufgepasst hat,
dass das Fleisch auf dem Feuer gar wird.
Das alles habe ich gesehen, aber keinen Koch.
Sag mir, wenn du hinschaust,
ist das ein Koch, den du siehst, oder siehst du jemanden Dinge tun,
die wir kochen nennen?

Was die einen faul nennen, nenn die anderen müde oder gelassen,
was die einen dumm nennen,
ist für die anderen einfach ein anderes Wissen.
Ich bin also zu dem Schluss gekommen,
dass es uns allen viel Wirrwarr erspart,
wenn wir das, was wir sehen,
nicht mit unserer Meinung darüber vermischen.
Damit es dir nicht passiert, möchte ich noch sagen:
Ich weiß, was ich hier sage, ist nur meine Meinung!

Nicht die Tatsachen selbst machen das Leben schwer,
sondern unsere Bewertung der Tatsachen.

Wenn ich wirklich sehe,
dass du ohne Forderungen kommst,
dann antworte ich, wenn du rufst.
Aber wen

gewaltfreie Kommunikation2

Haydee85 | 20.03.2009 Aufrufe Symbol 13 Kommentare Symbol 1

du wie ein
Vornehmer und mächtiger Boss daher kommst,
dann kriegst du das Gefühl, du läufst gegen eine Wand.
Und wenn du mich
So edelmütig
An all das erinnerst, was du schon für mich getan hast,
dann stell dich darauf ein:
Es geht in die nächste Runde!
Dann kannst du schreien,
du kannst geifern,
jammern, meckern und explodieren;
den Müll trage ich deshalb noch lange nicht raus.
Und jetzt – auch wenn du deinen Stil änderst –
Werde ich ein bisschen brauchen,
bevor ich vergeben und vergessen kann.
Weil es mir so schien, als ob du mich
Nur dann als menschliches Wesen betrachtet hast,
wenn ich so war, wie du mich haben wolltest.

Sieh die Schönheit in mir;
Such das Beste in mir.
Das ist es, was ich wirklich bin
Und was ich wirklich sein will.
Es mag etwas dauern,
es mag schwer zu finden sein,
aber sieh die Schönheit in mir.

Sieh die Schönheit in mir,
jeden Tag:
Kannst du das Wagnis eingehen,
kannst du eine Möglichkeit finden,
in allem, was ich tue,
mich durchscheinen zu sehen
und meine Schönheit wahrzunehmen?

Meerie Babys

Pflaumi V. | 28.08.2009 Aufrufe Symbol 9 Kommentare Symbol 0

27.8.2009 um 11.40 Uhr ging es los der erste Fuß war zusehen!!

unsere große Schnatti hat Wehen plötzlich gehabt
und das erste kamm mit den Füßchen,das zweite 10 Minuten später
danach haben wir gesehen das sie trotz beendigter Entbindung noch ein Bäuchlein hat,abgetastet und Tatsache noch eins drin!sie hat sich gedreht
TA angerufen und gefragt was wir für sie machen können,sie sagt,warten noch 20 Minuten,wenn sich nicht´s tut sofort hinkommen
und dann ging es los
mußten Geburtshilfe machen,es atmte und dann keine Reaktion
beatmet,massiert doch es half nicht´s,es war nicht´s zumachen,das kleine war tod!!!

Das Gegenteil von Liebe

LeCoeurDuCiel Das Herz des Himmels | 19.01.2010 Aufrufe Symbol 14 Kommentare Symbol 0

.
Ich werd’ jede Nacht in deinen Armen sterben,
und werd’ in deinen Armen neugeboren.
Und ist für uns die Welt heut Nacht unsterblich,
ist sie vielleicht morgen schon verloren.

Und jedes Mal,
wenn du gehst kommt der Schmerz.
Nimmt das Glück,
und bricht ein Stück aus meinem Herz.


Das Gegenteil von Liebe ist nicht Hass,
das Gegenteil von Liebe ist was du mit mir machst.
Doch ich steh hier und halt mein Herz in der Hand
und ich schenke es dir,
dem Gegenteil von mir.

Wir sind bis auf den tiefsten Grund gesunken.
Wir ham zusammen den Ozean durchquert.
Du bist in meinem Tränenmeer ertrunken,
doch vielleicht ist das morgen nichts mehr wert.

Und jedes Mal,
wenn du gehst kommt der Schmerz.
Nimmt das Glück,
und bricht ein Stück aus meinem Herz.


Das Gegenteil von Liebe ist nicht Hass.
Das Gegenteil von Liebe ist was du mit mir machst.
Doch ich steh hier und halt mein Herz in der Hand.
Und ich schenke es dir,
dem Gegenteil von mir.

Doch ich steh im Gegenlicht,
wo bist du ich seh dich nicht.
Ich bin hier. Ich bin hier. Ich bin hier.


Das Gegenteil von Liebe ist nicht Hass,
Das Gegenteil von Liebe ist was du mit mir machst.
Doch ich steh hier und halt mein Herz in der Hand.
Und ich schenke es dir,
dem Gegenteil von mir.

Und ich schenke es dir,
dem Gegenteil von mir.




Schon voll die Schacke davon hab^^

Der Verlust

Silvius E. | 08.02.2010 Aufrufe Symbol 6 Kommentare Symbol 0

Nichts ist schlimmer...

Denke stets an die, die dir lieb waren und teuer - sie würden es auch für dich!

Denke stets an die besten Zeiten, die du mit deinen liebsten und sie auch mit dir hatten - so, wirst du sie nicht vergessen - bleiben immer bei dir!

Lebe weiter für sie, wie sie es auch für dich täten...

Denke stets an sie!

Die Suche nach dem Ankommen

Liebste Göre Der Welt | 17.04.2010 Aufrufe Symbol 25 Kommentare Symbol 0

Ich will DICH!!!! Und das möglichst für immer! Ich möchte in den richtigen Momenten süß gefunden werden.
Ich will Wasserschlachten beim Zähneputzen machen und mich vor der großen bösen Welt in deine Arme flüchten können und meine Tränen getrocknet bekommen.
Ich möchte solange gekitzelt werden, bis ich keine Luft mehr bekomme
und beim Frühstücken unterm Tisch füßeln.
Ich will beschützt werden und beschützen. Ich möchte dass mir vor Glück die Tränen kommen und will Schmetterlinge im Bauch haben wenn's an der Tür klingelt und du endlich da bist.
Ich will mir Geschichten erzählen lassen, die irgendwann einmal wirklich passieren werden und welche, die erfunden sind. Ich will, dass ich mich ohne dich nicht vollständig fühle, weil ich süchtig bin nach deiner Nähe.
Ich will aufgefangen werden und immer für dich da sein. Ich will bis in den Morgen reden und um jede Sekunde, die du länger bei mir bleibst feilschen und gewinnen!
Ich möchte verregnete Sonntage mit dir im Bett verbringen und mir mit dir die Sonne auf die Nase scheinen lassen. Es soll sich richtig anfühlen neben dir aufzuwachen und neben dir einzuschlafen.
Ich will in mich in deinen Augen verlieren und mich zu Hause fühlen. Ich möchte dämlich grinsen müssen, weil es dich in meinem Leben gibt. Ich möchte dir die fehlende Hälfte sein und dir vertrauen können. Meine T - Shirts sollen auf der Wäscheleine neben deinen hängen und deine Stimme soll mir Gänsehaut machen.
Ich will dein Fels in der Brandung sein, und wenn ich 80 bin will ich in meinem Schaukelstuhl sitzen und meinen Enkeln erzählen, wie es war, als wir uns das erste Mal geküsst haben...
will beschwipst sein vor Glück und ungeduldig aufs Telefon starren bis du endlich anrufst.
Ich will mich hineinstürzen in Herzklopfen, leuchtende Augen und Schlaflosigkeit. Ich will spüren wie die Schmetterlinge in meinem Bauch Loopings fliegen.
Ich will mich in deinen Augen verlieren, mich von deiner Stimme berühren lassen, dich riechen und mich von deinem Duft hypnotisieren lassen, Berührungen die mich elektrisieren... Ich will deine T-Shirts klauen und in ihnen schlafen wenn du nicht bei mir bist.
Ich will, dass du mich trotz meiner Ecken und Kanten und meiner Fehler liebst. Ich will das unwahrscheinliche Gefühl genießen können, dass wir das Unmögliche möglich machen können, dass wir das Zusammensein genießen können wie nichts anderes auf der Welt.
Ich will dass wir uns streiten und verstehen, will mit dir lachen und mich ernsthaft unterhalten.
Ich möchte mit dir tiefsinnige Diskussionen führen und über die albernsten Dinge lachen können.

Aber vor allem will ich eins: Dich endlich finden!

Schlaflied

Tina Kills | 16.06.2010 Aufrufe Symbol 14 Kommentare Symbol 4

Wie aus Stein gemacht werde ich dich stark machen
Aber ich war so lange alleine
Dann warst du da, ein stiller Geist
Und wunderschön, ich dachte nicht das ich so was finde

Etwas seltsames ist passiert
Und ich weiß nicht was machen soll
Ich habe mein Herz seit Jahren nicht mehr so schlagen gehört
Ich liebe es wenn du mich anschaust
Wenn du denkst das es kein anderer sehen kann
Ich fühle mich wie jemand anderes wenn du in der Nähe bist

Also Schlafe nun und halte mich fest
Alles wird gut sein
Also leg dich hin und schließe deine misstrauischen Augen
Komm zur Ruhe, bei mir bist du sicher
Ich liebe dich mehr als du es sehen kannst
Ich brauche dich also habe ich dir das geschrieben

Könnte jemand der eine Seele hat
Sich in der harten Zeit immer unter Kontrolle haben
Die Ewigkeit kann eine Weile warten
Denn im Augenblick gibt es nur dich und mich

Beyonce - Hello

Tina Kills | 28.07.2010 Aufrufe Symbol 6 Kommentare Symbol 1

dt. Hallo

Ich liebe es wie du in den Raum gehst
Du erleuchtest den ganzen Raum
Und wenn du redet, hören alle anderen auf
Denn du weißt was du zusagen hast
Und die Art wie du deine Freunde beschützt
Baby, dafür respektiere ich dich
Und wenn du wächst nimmst du alle mit
Die du bis dahin geliebt hast
Ich liebe es dass du mich am Boden hälst
Brauchst mir keinen Diamant Schlüssel um mein Herz aufzuschließen
Du gibst mir einen Zufluchtsort
Du bist mein Feuer wenn ich friere
Ich will das du weist

Das du mich ab dem Hallo hattest
Das du mich ab dem Hallo hattest
Es sind so viele Jahre vergangen
Baby als du
Meine Coolness gestohlen hast
Du hattest mich ab dem Hallo
Hallo, Hallo, Oh.....

Ich bin so aufgeregt wenn du mit mir unterwegs bist
Baby während ich auf dem Boden bin
Und ich würde niemals mehr Geschäftliche Sachen erledigen
Es würde niemals mehr zwischen
Mir und meiner Familie stehen
Nach diesem ganzen Trubel hältst du mich auf Boden
Denn du weißt dass es mehr im Leben gibt
Wenn ich dich brauche bist du hier
Du machst das Opfer
Du hältst mich auf dem Boden
Brauchst mir keinen Diamant Schlüssel um mein Herz aufzuschließen
Du gibst mir einen Zufluchtsort
Du bist mein Feuer wenn ich friere
Ich will dass du weist

Das du mich ab dem Hallo hattest
Das du mich ab dem Hallo hattest
Es sind so viele Jahre vergangen
Baby als du
Meine Coolness gestohlen hast
Du hattest mich ab dem Hallo
Hallo, Hallo, Oh.....

Ich fühle dich und bin in deine Nähe
Du bist die Luft die ich zum atmen brauche
Werde dich festhalten, will dir zeigen
Das ohne dich meine Sonne nicht mehr scheint
Du musst nicht viel tun
Um mir zu zeigen dass du mich liebst
Junge ohne dich ist mein Leben nicht mehr dasselbe
Du musst nicht viel tun
Um mir zu zeigen dass du mich liebst
Du hast mich, also Hallo

Das du mich ab dem Hallo hattest
Das du mich ab dem Hallo hattest
Es sind so viele Jahre vergangen
Baby als du
Meine Coolness gestohlen hast
Du hattest mich ab dem Hallo
Hallo, Hallo, Oh.....

5.401
Blogeinträge insgesamt